Schirp Nachf. Bedachung und Holzbau GmbH aus Hagen

Mitglied der Dachdeckerinnung

✆ 02334 - 53 660KontaktImpressumDatenschutz Zunft

Dachdeckerei und Holzbau aus Hagen

Mitglied der Dachdeckerinnung

Dachdecker bei der Arbeit

Dachein­deckung mit Tonziegel der Firma Braas

Gratein­deckung, fertiges Objekt » Bild 3

Dachdecker- und Zimmerei­­ar­beiten
aus Hagen Hohenlimburg

Dachziegel fangen bei Dachdeckung

Der Vorteil einer Arbeitskette besteht in der Schnelligkeit der Verarbeitung. Die Dachziegel werden sich bis zu 5 m zugeworfen.

Dacheindeckung

Hier werden die Ziegel eingedeckt und die erste Reihe ausgerichtet

Grateindeckung fertiges Objekt

Bild 3: Grateindeckung

Vom Dachstuhl
bis zum Dachziegel

alles aus einer Hand

Die Dachdeckerei Schirp Nachf. führt alle Gewerke rund ums Dach in Eigenregie aus – eben alles aus einer Hand. Neben der Dachdeckerei und dem Bau von Dachstühlen fertigen und montieren wir auch Carports, Balkone, Terrassen, Anbauten, Sichtschutze aus Holz und vieles mehr.

Wir, Dachdecker- und Zimmer­er­meister, stehen für Qualität, für rationelle Arbeits­techniken und natürlich für eine saubere Arbeits­aus­führung. Neben Fragen zu Neubau-, Umbau- oder Sanierungs­maß­nahmen beantworten wir natürlich auch gerne Fragen, wie zum Beispiel zur Dachbe­grünung, Fragen zur Kombination von Dachva­rianten oder auch Fragen zur Balkonsa­nierung.

Zusammensetzung der Dachziegel

Bildquelle: Braas

Dachziegel oder Dachsteine?

Sowohl Tondach­ziegel als auch Betondach­steine werden aus natürlichen Rohstoffen hergestellt. Beide Grundstoffe unterscheiden sich jedoch grundlegend in Zusammen­setzung und Herstellung. Bestehen Dachziegel aus gebranntem Ton, werden Dachsteine aus Materialien wie Sand, Zement, Wasser und Eisenoxid­pig­menten gefertigt.

Dachziegel werden bei Temperaturen um die 900 Grad Celsius gebrannt, Dachsteine hingegen werden nicht gebrannt, sondern bei ca. 65 Grad Celsius über einen langen Zeitraum getrocknet – mit dem Effekt, dass Dachsteine quasi die Eigenschaften von Steinen annehmen – sie werden steinhart und halten sehr hohen Druckkräften stand.

Dachsteine
die extrem robuste Alternative zu gebrannten Dachziegeln

Das Zusammenspiel aus Material und Herstel­lungs­ver­fahren sorgt dafür, dass Dachsteine extrem robust und widerstandsfähig werden gegenüber Witterungs­be­din­gungen (auch gegen große Hagelkörner). Hinzu kommt, dass Dachsteine aufgrund einer besonderen Beschichtung über einen selbstrei­ni­genden Effekt verfügen. Dachsteine mit dieser Beschichtung bleiben lange sauber, weil Ablagerungen so ähnlich wie beim Perleffekt leicht vom Regen abgetragen werden können.

Im Gegensatz zu den Tondach­ziegeln, die ihren einmal erreichten Härtegrad unverändert beibehalten, härten Betondach­steine im Laufe der Jahre immer weiter aus und können somit auch extremen Wetter­ka­priolen, wie Sturm, Hagel, Frost und Hitze besser standhalten.

Aber auch beim Preis gibt es Unterschiede. Tondach­ziegel sind aufgrund ihrer energi­ein­ten­siveren Herstellung und weiten Transportwege kosten­in­tensiver. Ton ist ein Verwit­te­rungs­produkt aus Mineralien (Feldspat) und wird ähnlich einem Tagebau aus sogenannten Tongruben gewonnen, die sich zum Teil weit entfernt von den jeweiligen Herstel­lungs­be­trieben befinden.

Aber letztendlich lässt sich die Frage – ob Dachziegel oder Dachsteine pauschal nicht beantworten, da viele Komponenten in die Entschei­dungs­findung mit einfließen. Sofern Sie sich unsicher sind, welche Variante für Sie die geeignetere ist, stehen wir Ihnen gerne mit weiteren Auskünften zur Seite.

Dachinspektion als Nachweis für Versicherungen

Video auf YouTube ansehen: Wird in einem neuen Fenster bzw. Tab geöffnet

Video:


Dachin­spektion mit einem Quadrocopter bei Sturmschäden oder anderen Versiche­rungs­fällen

Bevor ein Dachdecker-Betrieb mit der Dachre­paratur, die auf Sturmschäden zurück zu führen sein soll, beginnen kann, muss für die Versicherung ein detail­lierter Schadens­nachweis erbracht werden. In vielen Fällen muss für eine umfangreiche Schadens­analyse am Dach ein Baugerüst aufgestellt werden, um das Dach für die Inspektion sicher betreten zu können. Sollte es sich um schwer zugängliche Dachbereiche handeln, könnte es auch durchaus erforderlich werden, einen Hubsteiger bzw. Hubarbeitsbühne zu ordern, wodurch Kosten entstehen könnten, die die Versicherung nicht übernehmen würde.

Im Gegensatz zu den vorgenannten Umständen stellt der Dachüberflug mit einer Drohne eine kosten­günstige Alternative dar. Die Drohne kann alle Bereiche des Daches punktgenau in Augenschein nehmen. Hinzu kommt, dass das zur Schadens­do­ku­men­tation aufgenommene Film- und Bildmaterial direkt an die jeweilige Versicherung übermittelt werden kann.

Die wichtigsten Dachformen im Überblick

Zeltdach
Walmdach
Krüppelwalmdach
Flachdach
Kegeldach

Die abgebildeten Dachformen stellen die möglichen Grundformen dar. Sie können in den verschie­densten Weisen abgewandelt bzw. mit anderen Grundformen kombiniert werden.

© 2020 Dachdecker aus Hagen - Dachdeckerei Schirp Nachf. | 58119 Hagen | Im Bardensiepen 3 | Telefon:✆ 02334 53 660

nach oben